DOPPELVERANSTALTUNG GSM und STC

Ein stressiges und kilometerreiches Wochenende liegt hinter dem gesamten Team.
Am Samstag ist Erik beim ersten Rennen in Dohren unter Flutlicht zum German Speedway Masters gestartet. Die rund 4000 Zuschauer machten Party verwandelten das kleine Stadion in einen brodelten Hexenkessel. Ein großes Lob dafür an den Veranstalter Msc Dohren.
“Ich war noch nie auf der speziellen 215 Meter Bahn in Dohren und das Fahrerfeld war stark besetzt. Meine guten Starts konnte ich meist nicht ins Ziel bringen.” Mein Teamparter Jakub Jamróg konnte für das Team des MSC Olching starke 14 Punkte einfahren.
Um 23.00 Uhr gings sofort Richtung Heimat die das Team nach 7 Stunden Fahrt erreicht hatte.
Die Motorräder und das Equipment musste auf Vordermann gebracht werden, den das STC Finale in Olching stand auf dem Programm.
Das letzte und entscheidende Rennen um dem Speedway Team Cup Titel fand am Sonntag beim Heimatverein dem MSC Olching statt.
Das Heimteam trat mit Michael Härtel, Valentin Grobauer, Speedwayteam Patrick Hyjek #42, und Speedway-Team Erik Bachhuber an.
Das Kopf an Kopf Rennen mit den DMV White Tigers und dem MSC Olching wurde erst zugunsten der Heimmannschaft in den Finalläufen entschieden.
Die Fahrer und der Teammanager haben top zusammen gearbeitet und den Titel mit 46 Punkten an die Amper Auen geholt.
Erik konnte 12 von 15 Punkten zum Ergebnis beitragen.
” Ich freue mich das es endlich geklappt hat und wir uns das erstemal “Speedway Team Cup Meister” nennen dürfen.
Danke an Martin Smolinski für die Unterstützung meinerseits.