ADAC BUNDESENDLAUF SIEGER 2018

Nach 2017 in der 125er Klasse bin ich nun auch Bundesendlauf Sieger in der 250er Klasse. Im pfälzischen Herxheim fand gestern das Event statt. Da wir in der Klasse nur 3 Vorläufe haben und nicht jeder gegen jeden startet darf keine Nullpunkte Fahrt dabei sein. Ich konnte meinen ersten Lauf gewinnen. Denn 2. Lauf von gelb ging ich am Start zu agressiv an und musste 3mal nachkuppeln und mir blieb nur der 3. Platz. Lauf 3 gewann ich wieder.
Im Finale ließ ich meinen Gegner vom Start weg keine Chance mehr und bin somit Gesamtsieger des Tages.
Nach den vorausgegangenen nicht so prickelnd gelaufenen Prädikatsläufen bin ich froh das alles so geklappt hat und habe wieder Selbstvertrauen gewonnen für die DMSJ Meisterschaft in Olching die am 15.09.18 statt findet.

nor

KRONEN RACE DAYS BERGHAUPTEN

Am Samstag bin ich auf der Speedwaybahn in Berghaupten im Rahmenprogramm des STC in der Junior C gestartet. Die Bahnverhältnisse waren aufgrund der vorausgegangenen Regenfälle sehr anspruchsvoll. Drei Laufsiege und eine Nullpunkte Fahrt reichten für Platz eins.
Glückwunsch an TF Racing – Tom Finger Speedway und Racing Team Kevin Lück
Danke an den MSC Berghaupten für die Möglichkeit zu starten. Vielen Dank noch mal an Elke Speth und Alfred Spethr die Rundumversorgung. Es war echt schön mit euch!!

mde

SPEEDWAYLIGA NORD MOORWINKELSDAMM

Gestern fuhr ich für mein Team des MC Ludwigslust e.V. in der Speedway Liga Nord. Ich konnte für mein Team 7 Gesamtpunkte erfahren. In meinem 3. Lauf wollte ich aussen den Erstplatzierten angreifen und bin auf eine nasse Stelle gekommen und hab das Motorrad überzogen und einen Highsider hingelegt. Mir ist aber nichts passiert und ich konnte meinen letzten Lauf noch absolvieren. Vielen Dank an Kevin Lück für die Gastfreundschaft.

BAYERN CUP HAUNSTETTEN

Der 4. Lauf zum Bayern-Cup lief für mich gut. Ich konnte 9 von 12 Punkte für mein Team des MSC Olching einfahren.
Die Bahn in Haunstetten war heute in einem guten Zustand und lies mehrere Fahrlinien zu. Mit Melf Ketelsen hat das Fahren richtig Spass gemacht.
Leider hatten meine Team Kollegen vom MSC Olching einige Ausfälle und wir wurden hinter dem Automobil- und Motorsport-Club Haunstetten e. V. im ADAC AMC Haunstetten und dem MSC Abensberg Dritter. Danke für den Besuch meines Sponsors Alfred Speth und Elke Speth es hat mich riesig gefreut das ihr gekommen seit

WM Woche ohne Glück des Tüchtigen!

Am Mittwoch gings los beim Speedway WM Semifinale in Gdansk. Allein die Besetzung dieses Semi´s war schon wie ein Finale. Eine Null Punkte Fahrt und ein Motorschaden im letzen Durchgang kosteten mich letzendlich die Finalteilnahme in Torun.
Aber es kam noch schlimmer!!
Am Samstag fuhr ich mein 1. Langbahnrennen überhaupt in der 250ccm Klasse und dann gleich die Weltmeisterschaft.
Racing Team Kevin Lück haben sich im Vorfeld schon bereit erklärt mir seinen kompletten Rennstall zur Verfügung zu stellen. Das Bike und der Motor waren perfekt für mich vorbereitet und ich gab bis einschließlich des Semifinals nur 1 Punkt ab. Im Finale (ein Klasselauf – die Punkte werden gestrichen und nur der Zieldurchlauf zählt) lag ich dann 3 Runden in Führung gejagt von Steven Labouyrie den ich in meinen Vorläufen auch dreimal bezwungen habe. Dann passierte das Unglück und der Stecker der Zündbox löste sich und ich fiel 600 m vor dem Ziel aus und wurde als 5. gewertet. Somit wieder kein Glück des Tüchtigen und keine Medallie für mich. Ich jammere nicht gerne aber da fiel ich und mein gesamtes Team vom Glauben ab und meine Traurigkeit begleitet mich immer noch.
Ich möchte mich trotzdem und ohne jegliche Vorwürfe bei Kevin und Teddy Lück bedanken für die Hilfe denn ohne euch wäre ich wahrscheinlich nicht mal gestartet wenn ich die anderen Optionen gewählt hätte. Danke auch an Uwe Fienhage der mich tatkräftig und mental in Wittstock begleitet hat.

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen und Motorrad
Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Motorrad und im Freien

Bayern Cup Landshut

Ich bin mit meinen 8 Punkten zufrieden. Aufgrund des neuen Bahnbelags und der bevorstehenden WM Läufe bin ich motoren und leistungstechnisch das ganze motiviert aber auch mit Köpfchen angegangen. Für mich und mein Team wartet viel Arbeit und eine lange Anreise nach Gdansk zum WM Semifinale.
Ach ja die Caps sind da !!!!

Premiere und Sieg in Wittstock

Gestern war ich das erste mal in Wittstock auf der Bahn.
Beim Training liefs schon gut und ich hatte richtig Spass und wollte gar nicht mehr aufhören …. die Bahn ist einfach nur geil. Die ersten beiden meiner Durchgänge konnte ich gewinnen. Als der Regen kam wurden die Läufe der 1. Bundesliga zügig durchgezogen und unser Rennen wurde so gewertet und somit war ich der Sieger. Schade ich wäre gerne weiter gefahren. Glückwunsch an Lukas Wegner und Ben Ernst Speedway Racing. Vielen Dank an Frank Mauer für die Möglichkeit bei euch auf der Bahn des MSC „Wölfe“ Wittstock e.V. zu starten.

dav

NBM Lauf Teterow

Am Samstag wurde ein Lauf zur NBM in Teterow ausgefahren. Ich konnte Platz 3 für mich sichern.
Mit der Punkteausbeute von 2,3,2,1 also Gesamt 8 Punkte war ich zufrieden. Der ganze Tag war dem Jugendsport gewidmet.
Vielen Dank an den Teterower Bergring für die Möglichkeit an den Start gehen zu dürfen.
Glückwunsch an Ben Ernst und Speedwayteam Celina Liebmann

nor

 

Europameisterschaft Randers / DK

Semifinale top – Finale Flop
Am vergangenen Wochenende fand die Europameisterschaft im dänischen Randers statt. Meine eigene Vorgabe war das Erreichen des Finals. Ich fuhr im Semifinale 2 und konnte 4 Laufsiege einfahren und wurde nach Stechen Gesamt 4.
Am Sonntag wurde der Start fürs Finale mehrfach verschoben wegen massiver Regenfälle. Um 18.00 hieß es doch Rain off.
Am Montag fand das Rennen um 17.00 Uhr statt. Aufgrund der massiven Regenfälle war der ursprünglich bestehende Bahnbelag so gut wie nicht mehr vorhanden und ich kam damit gar nicht zurecht und konnte keinen Speed aufbauen und wenns nicht läuft kommt natürlich noch ein technischer Defekt dazu und im 3. Vorlauf brach mein Heckteil und ich musste auf die Reservemaschine wechseln.
Diese 2 mageren Punkte und Platz 16 ist nicht mein Anspruch und ich ärgere mich über mich selbst am meisten aber das gehört zum Speedway fahren dazu und auch das muss gelernt werden. Mein Grundsatz „Never give up“ gilt auch hier. Vielen Dank für die zahlreichen gedrückten Daumen während der Rennveranstaltungen. Das Highlight war das Treffen mit Erik Gundersen nachdem ich benannt wurde.

dig

German Open Olching

Mein Heimrennen beim MSC Olching ist für mich richtig gut gelaufen. Mit der Punkteausbeute von ( 2,3,2,3) war ich punktgleich mit Celina Liebmann und Gesamt Zweiter.
Tim Wunderer wurde Dritter und somit waren 3 Olchinger auf dem Siegerpodest ganz so wir uns das wünschen.
Der MSC Olching und vorallem Stephan Wunderer geben sich immer viel Mühe und geben dem Juniorsport immer eine Lobby und die Möglichkeit auch unter Publikum zu starten.
Vielen Dank an alle Gönner und Sponsoren die mich auch heute sehr zahlreich unterstützt haben.
Riesig gefreut habe ich mich über meine neuen Ölauffangmatten. 

dav